Wieder gewonnen - Erster Auswärtserfolg der 2. Herren PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte
Montag, 10. November 2008 um 11:47
SC ROTHENHAUSEN - BREITENFELDER SV II 0:2 (0:2) 

So langsam läuft es rund bei der zweiten Herrenmannschaft des BSV. Nach dem Achtungserfolg gegen den SV Müssen wurden die ersten Punkte in der Fremde eingefahren. Souveräner und kaltschnäuziger als gewohnt.

 

Dauerverletzungen und Krankheiten zur Folge standen Trainer Loth nur elf Spieler zur Verfügung. Die größte Veränderung gab es in der Verteidigung und dem Startelf-Debüt von Tobias Lemanski.

 

Die ersten Minuten der Partie sollten zeitgleich die turbulentesten bleiben. Bereits in den ersten fünf Minuten sorgte zuerst die Heimmannschaft für Gefahr vor dem Breitenfelder Strafraum. Sekunden später drangen die Gäste in den gegnerischen Strafraum ein und profitierten von einem wirren Passspiel zwischen Freund und Feind, kurz bevor der Ball zu Axel Wenzel kam und dieser zur Blitzführung für den BSV traf. Diese ungewohnt frühe Führung ermutigte den BSV weiter nach vorne zu spielen. Die quirligen Stürmer Porath und Wenzel sorgten weiter für Gefahr und konnten nur durch Fouls gestoppt werden. Eins dieser Fouls brachte dem BSV einen Freistoß unmittelbar vor der Strafraumgrenze ein. Klaus Galle trat an und erzielte mit einem strammen Schuss vorbei an der gegnerischen Mauer, nach nur zehn gespielten Minuten, das 2:0. Dieser Rückschlag ließ die Mannschaft aus Rothenhausen nun aufwachen. Der BSV ließ zeitgleich die Zügel im Angriff etwas schleifen und das Spielgeschehen verteilte sich ins Mittelfeld. Beide Teams erarbeiteten sich weiterhin Chancen, allerdings waren keine zwingenden Aktionen zu erkennen. Zur Halbstand ging der BSV, dank der explosiven Anfangsphase, verdient mit der Führung in die Pause.

 

Auch nach der Pause fand die Heimmannschaft nicht die Mittel um den BSV ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die BSV Hintermannschaft stand weiterhin sicher. Sorge trugen die blau-weißen allerdings, als Klaus Galle nach überhartem Einstieg eines Gegenspielers benommen vom Feld taumelte. Zum Glück konnte er nach fünf Minuten ins Spielgeschehen zurückkehren (Stellte sich im Nachhinein als Gehirnerschütterung heraus). Torhüter Kröger wurde daraufhin erstmals gefordert, hielt seinen Kasten aber sauber. Das Spiel entwickelte sich nach und nach zu einem Schlagabtausch, in denen es zu guten BSV-Chancen durch einen Torschuss von Wenzel und einem Freistoß von Kramm kam. Der laufstarke Porath holte gegen Ende der Partie noch einen Strafstoß heraus, welchen Galle jedoch nicht verwandeln konnte. Der Sieg wurde anschließend über die Zeit geschaukelt. Trainer Loth dürfte mit der Leistung seiner Mannen zufrieden sein. Besonders Lemanski in der Verteidigung spielte stark und dürfte nun mehr als eine Alternative sein.

 

Diese Mini- Serie soll im kommenden Heimpsile gegen das Tabellenschlusslicht aus Seedorf-Sterley forgesetzt werden. Mit der derzeitigen Einstellung sind die Weichen dafür gestellt.

 

BSV Torschützen

0:1 Wenzel (5.)

0:2 Galle (10.)

 

Aufstellung
Kröger - Lemanski, Galle (C), Kramm - Schmöckel, Sierck, Heitmann, Kurzweg, Zunker - Porath, Wenzel