Sieg im Spitzenspiel - BSV baut Tabellenführung aus PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte Kreisliga 2016/2017
Sonntag, 16. April 2017 um 11:43

WSV Tangstedt

Der Breitenfelder SV gewinnt das Spitzenspiel verdient mit 1:0 (0:0) gegen Tangstedt und baut die Tabellenführung damit aus. Jonas Kessler wird mit seinem Tor zum Held des Tages und beschert der Mannschaft einen gemeinsamen Partyabend inklusive Osterfeuer am Uhlenbusch. Trainer Flemming Zunker musste auf die Stammkräfte Robert Römer und Torben Brettschneider verzichten und schickte dafür Mesut Celik und Dominque Sercaianu in die Startelf. Marvin Oden stand genau wie Bruder Lukas seit Langem mal wieder im Kader, ihre Einsätze waren jedoch nicht von Nöten. 
Das Spiel begann gleich mit einem Schreckmoment in der BSV-Defensive. Nach einem unnötigen Dribbling inklusive Fehlpass lief der Gästestürmer alleine auf das BSV-Gehäuse zu. Im Verbund konnte diese Szene jedoch geklärt werden. Doch auch die Blau-Weißen kamen zu ihrer ersten Großchance. Nach feiner Kombination tauchte Jonas Kessler auf der halb-linken Seite vor dem Tor auf. Er entschied sich für die Variante selbst abzuschließen, scheiterte jedoch am Torwart, der lange stehen blieb und den Ball stark hielt. In der Folgezeit entwickelte sich ein flottes und abwechslungsreiches Spiel. Nachdem die Gäste nur knapp per Freistoß scheiterten, kamen die Uhlenbuscher auch noch ein paar Mal gefährlich in die Offensive. Der finale Pass verpasste dann jedoch den Mitspieler, sodass es zu keinen weiteren Großchancen kam und es mit einem 0:0 in die Halbzeit ging. 

 

Im zweiten Durchgang war es dann zunächst weiterhin eine Partie auf Augenhöhe. So kam erst Tangstedt gefährlich vor das BSV-Gehäuse, konnte eine Flanke auch per Kopf ins Tor verwandeln. Dem ging jedoch ein klares Stürmerfoul an Kim Tiedemann voraus, sodass dieser Treffer zurecht keine Anerkennung fand. Im Anschluss daran musste Mittelfeldspieler Christian Ruser verletzungsbedingt ausgewechselt werden, doch das war für den BSV kein Problem, denn im Anschluss daran blühte die Mannschaft auf und kam zu zahlreichen Tormöglichkeiten. Den Versuch von Mesut Celik entschärfte der Torwart leider in letzter Sekunde. Die nächste gute Möglichkeit vergab Niklas Hermann, der aus kurzer Entfernung etwas überrascht schien und am Tor vorbei schoss. Auch Mesut Celik kam wieder zum Abschluss. Eine Flanke von rechts rutschte auf ihn durch, aus Rücklage zielte er allerdings zu hoch. Doch danach kam der entscheidende Moment des Spiels. Lennart Brüggmann schlug einen perfekten Freistoß vor das Tor und Jonas Kessler köpfte den Ball über den herausstürmenden Torwart zum 1:0 ins Tor (74.). Dementsprechend groß war der Jubel am Uhlenbusch. Nun war es die Aufgabe, die letzten 15 Minuten so weiter zu spielen, wie man es das gesamte Spiel getan hat. Denn mit der Leistung würde man kein Tor mehr kassieren. Die einzige Möglichkeit zum Ausgleich bot sich den Gästen erneut per Freistoß. Den direkten Versuch konnte Dominque Sercaianu allerdings stark zur Seite entschärfen. Auch den Nachschuss hielt er. In der Schlussphase war es Arne Riewe, der die Vorentscheidung auf dem Fuß hatte. Doch sein Versuch aus spitzem Winkel wurde erneut vom Tangstedter Torwart in höchster Not entschärft, sodass es am Ende beim 1:0 für den BSV blieb. 

In einem guten, aber auch hitzigem Spiel mit vielen gelben Karten behält die Mannschaft vom Uhlenbusch die Oberhand und setzt sich weiter von Tangstedt ab. Hinten lässt die Mannschaft nur ganz wenig zu, vorne hatte man mehrere Chancen, die Führung auszubauen. "Ganz nebenbei" macht man den Aufstieg (fast) perfekt. Bei noch sechs verbleibenden Spielen, hat die Truppe 18 Punkte und 40 Tore Vorsprung. Weiter geht es am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr in Möhnsen, die letzte Woche 0:0 in Tangstedt spielten.

 

Breitenfelder SV: Sercaianu - Jacobsen, Brüggmann, Tiedemann, Ehlers - Gothmann ( T. Römer), Kessler, Ruser (Riewe)  - Celik (Sult), Boyn, Hermann

Tor: 1:0 Kessler (74.)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Yannick Grieshaber