Trotz Spiel auf Augenhöhe steht am Ende eine 0:4-Klatsche PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte Verbandsliga 2017/2018
Dienstag, 08. August 2017 um 15:30

MoislingDer Breitenfelder SV verliert zum Auftakt der Verbandsliga mit 4:0 bei RW Moisling und kann somit keinen guten Start hinlegen. Das Ergebnis spiegelt auf keinen Fall das Spiel wieder und ist somit nur schwer zu erklären. Coach Holger Bieber musste auf etliche Spieler verzichten. So fehlten Marvin Oden, Arne Riewe, Jonas Kessler, Kim Tiedemann, Timo Spey, Mesut Celik und Lennart Jacobsen aus unterschiedlichsten Gründen. 

Von Anfang an nahm der BSV das Heft in die Hand und kam mit viel Zug zum Tor. Folge waren innerhalb der ersten 15 Minuten drei Großchancen, die allesamt nicht zur Führung genutzt werden konnten. Zunächst lief Niklas Hermann nach einem schnell ausgeführtem Freistoß aus halbrechter Position auf das Tor zu und schoss den Ball an das Außennetz. Kurze Zeit später war es Nick Jenzen, der freistehend aus sechs Metern den Ball nicht traf und so ebenfalls die Führung vergab. Als Dritter im Bunde konnte Robert Römer seine Chance nicht nutzen, als er alleine auf das Tor zu lief und im letzten Moment noch am Querpass gehindert wurde. Mit der ersten Aktion nach vorne ging Moisling dann in Führung. BSV im Ballbesitz, Fehlpass im Spielaufbau, Pass in die Tiefe, Brettschneider umlaufen - 1:0 Moisling (16.). Doch danach spielten die Blau-Weißen ihren Stiefel weiter herunter und agierten nach vorne. Doch plötzlich stand es 2:0. Eine eigentlich völlig harmlose Flanke fälschte Kapitän Niklas Boyn mit der Hüfte in das eigene Tor ab (23.). Torwart Torben Brettschneider war in dieser total ungefährlichen Situation bereits einen Schritt weiter und konnte den Einschlag nicht mehr verhindern. In der Folgezeit passierte nicht mehr sonderlich viel, sodass man nach vielen guten Chancen unverständlicherweise mit einem 0:2 Rückstand in die Kabine. Moisling brauchte für diesen Vorsprung lediglich einen richtigen Torschuss.

 

Im zweiten Durchgang stellten die Uhlenbuscher dann um, um den Rückstand aufzuholen. Doch nach vier Minuten war auch der Plan zunächst über den Haufen geworfen. Nach einem Zweikampf im Gewühl entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, der zum 3:0 verwandelt werden konnte (49.). Doch die Uhlenbuscher gaben sich damit nicht zufrieden und rannten weiter an. Dementsprechend kam man erneut zu einigen Torabschlüssen. Entweder fehlte oft eine Fußspitze oder der sonst unsichere Torwart der Gastgeber parierte die Bälle. Die beste Chance hatte Robert Römer, als er ähnlich wie im ersten Durchgang auf das Tor zu lief und sich diesmal für den Abschluss entschied. Hier ging der Ball nur knapp über das Tor. Als sich die Truppe in der Nachspielzeit mit dem Ergebnis abgefunden hat, erzielte Moisling mit ihrer ersten gefährlichen Aktion in der zweiten Halbzeit das 4:0 (90.+2).

Der BSV verliert auf den ersten Blick deutlich in Moisling, war aber das komplette Spiel über mindestens auf Augenhöhe und hatte dabei die deutlich besseren Chancen. Moisling hingegen erzielte mit zwei gefährlichen Toraktionen vier Tore und war keinesfalls besser als die Blau-Weißen. Nun gilt es, den Blick nach vorne zu richten. Denn bereits am morgigen Mittwoch kommt es zum Derby gegen den Nachbarn aus Güster. Anpfiff ist um 19:00 Uhr am Uhlenbusch. 

 

Breitenfelder SV: Brettschneider - T. Römer (83.Seibel), Boyn, Brüggmann, Hornig - Ehlers, Gothmann (77. Porath) - Jenzen, R. Römer, Hermann - Sult 

 Tore: 1:0 (16.), 2:0 (23.), 3:0 (FE., 49.), 4:0 (90.+2)

Schiedsrichter: Florian Janzen

Zuschauer: 50