BSV erkämpft sich mit neun Mann einen verdienten Punkt PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte Verbandsliga 2017/2018
Sonntag, 03. September 2017 um 17:10

TSV Schlutup

Der Breitenfelder SV spielt beim TSV Schlutup 2:2-Unentschieden und holt damit einen Punkt. In einer verrückten Schlussphase ist die Mannschaft plötzlich nur noch zu neunt. Doch Brettschneider hält einen Strafstoß und Mike Ehlers macht in der letzten Minute noch das Ausgleichstor. Doch der Reihe nach: Nach langer Verletzungspause spielte Marvin Oden endlich wieder von Beginn an und rückte für Arne Riewe in die Startelf. 
Auf dem kleinen Kunstrasen in Schlutup brauchte der BSV einige Zeit, um sich an die Gegebenheiten zu gewöhnen. Doch auch die mit dem Platz vertrauten Gastgeber konnten ihren Vorteil nicht nutzen. Folgerichtig waren in der ersten Halbzeit Torchancen Mangelware. Beide Mannschaften standen weitestgehend sicher und Angriffe beider Teams verpufften meist etwa 25 Meter vor dem Tor, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging. 

 

Der zweite Durchgang bot dann alles, was ein Fußballspiel haben kann. Zunächst gingen die Gastgeber in Führung. Nachdem die Uhlenbuscher den Ball nicht klären konnten, schnappte sich der Spieler des TSV den Ball und versenkte ihn in den Winkel (58.). In der Folgezeit versuchte der BSV dann auf das Ausgleichstor zu gehen, kassierte hinten jedoch das zweite Gegentor. Nach einem Stellungsfehler lief der Stürmer alleine auf Brettschneider zu und verwandelte zum 2:0 (70.). Wer jetzt dachte, dass das Spiel durch sei und man nach Hause gehen könnte, hat selber Schuld, wenn er gegangen ist. Denn nur zwei Minuten später kam die Mannschaft durch ihren neuen Kapitän zum Anschluss. Nach einer Ecke traf Jonas Kessler per Kopf zum Anschluss (72.). Was dann in den letzten 15 Minuten passierte, vergisst man so schnell wohl nicht. Zunächst sah Niklas Boyn nach einer vermeintlichen Notbremse die Rote Karte. In einem Laufduell ging der Stürmer der Lübecker zu Boden und der Schiedsrichter entschied auf Foul und Platzverweis. Kurze Zeit später dann Aufregung im Breitenfelder Strafraum - und erneut trug der Schiedsrichter seinen Teil dazu bei. Nach einem Pressschlag entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die Gastgeber. Lennart Brüggmann sah nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter auch die Rote Karte. Der BSV war also nur noch zu neunt und hatte einen Strafstoß gegen sich. Diesen konnte Torben Brettschneider jedoch parieren und hielt seine Mannschaft so im Spiel. Und mit neun Mann war der BSV jetzt plötzlich aktiv, erarbeitete sich Chancen und kam zum verdienten Ausgleich. Ein Freistoß von Mike Ehlers wurde abgefälscht und landete zum 2:2 im Tor (90.). In der Nachspielzeit waren noch weitere Chancen vorhanden, ein Tor sprang dabei aber nicht mehr heraus. 

Der BSV zeigt große Moral und und erarbeite sich in doppelter Unterzahl einen verdienten Punkt. Ohne Innenverteidiger kommt die Truppe noch zum Ausgleich und belohnt sich mit dem Unentschieden. Am kommenden Sonntag gegen Groß Grönau (15:00 Uhr) muss dann eine neue Innenverteidigung ran, um die nächsten Punkte einzufahren.

 

BSV: Brettschneider - Ehlers, Boyn, Brüggmann, T. Römer (58. Jacobsen) - Gothmann (58. Riewe), Jenzen, Kessler, Hermann - M. Oden (90.+2 Spey), Sult 

Tore: 1:0 (58.), 2:0 (70.), 2:1 Kessler (72.), 2:2 Ehlers (90.)

Schiedsrichter: Björn Gustke

Zuschauer:  100