Rumpfelf des BSV trotz Niederlage mit überzeugender Leistung PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte
Sonntag, 22. Oktober 2017 um 17:07

Tangstedt

Der BSV verliert zwar mit 3:1 in Tangstedt, kann insgesamt aber auf eine gute Mannschaftsleistung blicken. Mit einem Rumpfkader (lediglich Ersatztorwart Sercaianu, der später als Feldspieler gebracht wurde, nahm auf der Bank Platz) zeigte man einen Auftritt, auf den man aufbauen kann. Trainer Holger Bieber änderte etwas die Taktik und ließ in einem 4-3-2-1-System spielen. 
Zum Spiel: Bei Dauerregen und nasskalten Temperaturen blieb der BSV seiner Linie treu und verteidigte stark und engagiert. Auf einem Untergrund, der von Minute zu Minute schlimmer wurde und dem ein oder anderen Spieler wohl schwere Beine bereiten wird, zwang der BSV die Gastgeber zu Fehlern im Spielaufbau, sodass sie zwar zu Abschlüssen kamen, sich aber keine klaren Torchancen herausspielten konnten. Die wohl größte Chance des Spiels hatte bis dahin dann BSV-Kapitän Jonas Kessler. Aus dem Gewühl kam der Torwart im letzten Moment mit der Fußspitze ran. Kurze Zeit später gingen die Gastgeber dann in Folge eines Eckstoßes in Führung (27.). Doch der BSV hielt an seinem Matchplan fest und wurde dafür belohnt. Nach einem Foul an Lennart Jacobsen entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den Niklas Hermann mittig zum 1:1 versenkte (42.).

Im zweiten Durchgang dann das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Tangstedt mit insgesamt mehr Spielanteilen, allerdings ohne Zug zum Tor, da der BSV diszipliniert verteidigte. Fast wurde die Mannschaft dafür belohnt. Nach Flanke von Mike Ehlers ging der Kopfball von Niklas Gothmann nur knapp über das Tor. Und so ging Tangstedt wieder nach einem Standard in Führung. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde von dem Kapitän mit dem Hinterkopf unhaltbar ins lange Eck verlängert (63.). Doch der BSV war weiter im Spiel und kam zu der nächste guten Chance. Nach Freistoß von Lukas Oden köpfte Mike Ehlers den Ball in die Ecke, doch der Torwart der Gastgeber rettete überragend in höchster Not. Nachdem der BSV nun aufgrund eines wiederholten Foulspiels und der damit verbundenen gelb-roten Karte für Niklas Gothmann in Unterzahl spielte, versuchten die Blau-Weißen weiterhin alles, um zum Ausgleich zu kommen. In Folge eines Eckballs für den BSV konterte Tangstedt und tauchte frei vor BSV-Keeper Brettschneider auf. Der Stürmer der Gäste blieb an der Hand von Brettschneider hängen, sodass der Schiedsrichter verständlicherweise auf Strafstoß entschied und zudem Brettschneider dieviel diskutierte rote Karte zeigte. Den Strafstoß verwandelten die Gastgeber zum 3:1-Endstand. 

Der BSV zeigt eine couragierte Leistung in Tangstedt und kann auf dieser Leistung aufbauen. Letztendlich kassiert die Mannschaft drei Tore durch Standardsituationen und vergibt gute Möglichkeiten, sogar in Führung zu gehen. Um die nächsten drei Punkte geht es am kommenden Sonntag im Derby gegen Büchen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr am Uhlenbusch.

 

BSV: Brettschneider - Jacobsen, Tiedemann, Brüggmann, L. Oden - Seibel (88. Sercaianu), Kessler, Gothmann - Boyn, Ehlers - Hermann

Tore: 1:0 (27.), 1:1 Hermann (42.,FE.), 2:1 (63.), 3:1 (90.+2, FE)

Schiedsrichter: Sebastian von Koß

Zuschauer: 40