BSV dreht Spiel in Unterzahl zum Auswärtssieg PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte Verbandsliga 2017/2018
Montag, 20. November 2017 um 22:11

LSC

Der Breitenfelder SV gewinnt auswärts mit 4:2 beim Tabellenzweiten Lübecker SC und bestätigt damit seine gute Form. Nach frühem Rückstand und einem Platzverweis in der ersten Halbzeit sah es zunächst nicht nach drei Punkten für den BSV aus. Trainer Holger Bieber passte sein System wieder an, ließ ein 4-3-2-1-System spielen und gab unter anderem Youngster Christopher Rieckhoff auf der linken Abwehrseite sein Vertrauen. 
Für den BSV startete das Spiel auf dem rauen Kunstrasen denkbar schlecht. In der Anfangsphase konnte die Defensive einen langen Ball nicht klären, sodass der Kapitän der Gastgeber im Nachschuss zur Führung einnetzen konnte (4.). Doch das störte die Blau-Weißen weniger. Denn im weiteren Verlauf kam der BSV gut ins Spiel und kam zu sehr guten Chancen. Erst ergatterte Jonas Kessler sich in der Folge eines Angriffspressings den Ball und legte auf Marvin Oden quer. Dieser konnte den Ball aus einem Meter allerdings nicht im Tor unterbringen. Kurze Zeit später hatte er erneut eine gute Gelegenheit. Sein Schuss aus vollem Lauf ging jedoch vorbei. Ein Querpass auf Niklas Hermann wäre wohl die bessere Alternative gewesen. Dies war dann auch die letzte Aktion von Marvin Oden. Denn bei einem langen Ball ging er mit viel Risiko in Richtung Ball und traf dabei den Torwart am Brustkorb. Der Schiedsrichter traf eine harte Entscheidung und schickte ihm mit der Roten Karte vom Platz. Dieser Platzverweis war jedoch der Startschuss für die Uhlenbuscher, denn kurz darauf gelang der Ausgleich. Erst ließ Rechtsverteidiger Lukas Oden vier Spieler stehen und spielte dann einen doppelten Doppelpass mit Niklas Hermann, welcher den letzten Pass zum 1:1-Ausgleich verwerten konnte (38.). Doch damit nicht genug: Noch vor der Halbzeit gelang der Mannschaft die Führung. Nach einem Foul an Jonas Kessler direkt an der Strafraumgrenze schnappte Mike Ehlers sich den Ball und schlenzte ihn flach in die Torwartecke (41.).

 

Im zweiten Durchgang stellte der BSV sein "Unterzahl-System" dann von 4-3-2 auf 4-4-1 um. Und auch damit zeigte der BSV eine starke Leistung. Hinten stand die starke Defensive um die Innenverteidigung Jacobsen/Tiedemann und die Außenspieler L.Oden/Rieckhoff sattelfest zusammen und vorne konnte die Offensive immer wieder Nadelstiche setzen. Einen davon nutzte Niklas Hermann zum 1:3. Er lief mit dem Ball auf den Strafraum zu und schloss trocken ins linke untere Eck ab (74.). Eine kleine Unachtsamkeit bei einem der vielen langen Bälle der Gastgeber führte dann zum Anschlusstreffer (79.). In den letzten Minuten ging es dann darum, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Gemeinsam schaffte es die Mannschaft mit der nötigen Cleverness bis in die Nachspielzeit, wo dann die endgültige Entscheidung fiel. Nachdem ein Ball an der Eckfahne festgemacht wurde, gelang der Ball zu Niklas Hermann, der nach innen zog und den Ball zum viel umjubelten 2:4 in den rechten Winkel knallte (90.+4). 

Der BSV gewinnt unter dem Strich verdient bei einer der bisherigen Spitzenmannschaften der Liga. Obwohl man in der ersten Halbzeit zwei schwere Nackenschläge verdauen musste, drehte die Mannschaft auf und belohnte sich für eine richtig starke Leistung. Dafür sorgte eine sattelfeste Defensive und eine starke Offensive um Mike Ehlers und Niklas Hermann, die in Unterzahl die gegnerische Defensive vor viele Probleme stellte. Ein weiterer schöner Nebeneffekt ist das Debüt eines weiteren A-Jugendlichen. Nachdem Benedikt Weißleder (der auch beim LSC wieder im Kader war)in Eichholz sein erstes Spiel für die Erste absolvierte, durfte nun Florian Geese das erste Mal Verbandsliga-Luft schnuppern. Weiter geht es für den BSV am kommenden Sonntag, wenn man um 14:00 Uhr den SSV Pölitz empfängt. 

 

BSV: Brettschneider - Rieckhoff, Jacobsen, Tiedemann, L. Oden (86. T. Römer) - Seibel (67. Sult (90.+4 Geese)), Kessler, Gothmann - Hermann, Ehlers - M.Oden

Tore: 1:0 (4.), 1:1 Hermann (37.), 1:2 Ehlers (41.), 1:3 Hermann (74.), 2:3 (79.), 2:4 Hermann (90.+4)

Schiedsrichter: Florian Janzen

Zuschauer: 75