Willkommen

Dienstag, 23. Oktober 2018

Login

Besucher

Besucher Gestern: 172
Seitenaufrufe Gestern: 454
Besucher Heute: 52
Seitenaufrufe Heute: 69
Besucher Gesamt: 837124
Seitenaufrufe Gesamt: 2452093
Online: 1
Maximal Online: 32
Maximal pro Tag: 990
  ©
Hinrundenrückblick - Teil 1 PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
News
Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 13:55

BSVNeue Saison, neue Liga, neuer Trainer - zu Beginn der Saison 2017/2018 warteten auf den BSV einige Veränderung im Vergleich zur Vorsaison. Nachdem Flemming Zunker mit der Mannschaft Meister der Kreisliga Lauenburg/Stormarn wurde und somit in die neue Verbandsliga aufstieg, übernahm im Sommer Holger Bieber und sollte die Truppe in der neuen Spielklasse etablieren. Nach einigen Vorbereitungsspielen und damit teils verbundenen starken Leistungen wartete dann in der ersten Runde des Kreispokals die erste Pflichtaufgabe. 

Zu Gast waren die Blau-Weißen bei der SG Wentorf/Schönberg, gegen die man in der Vorsaison noch in der Liga spielte. Die Gastgeber traten personell gebeutelt an, was der BSV ausnutzte und mit 17:1 gewann. Bereits am Wochenende darauf folgte die zweite Runde, welches dem BSV endlich mal wieder ein "richtiges" Derby bescherte. Auswärts mussten die Uhlenbuscher bei den Roten aus der Nachbarstadt ran, gegen die man aufgrund des Klassenunterschieds in der Liga seit Längerem schon nicht mehr spielt. Seine wenigen Chancen nutzte man zu einer eigentlich souveränen 2:0-Führung. Da der BSV das Spiel bereits in der 89.Minute beendete, kamen die Gastgeber in den letzten zwei Minuten noch zu zwei Toren, welche für die Verlängerung sorgten. Hier passierte 30 Minuten gar nichts, sodass sich die Mannschaft von Coach Holger Bieber im Elfmeterschießen durchsetzte. 

 

Also ging es mit einem insgesamt guten Gefühl zum ersten Spieltag nach Moisling. Der BSV nahm sich viel vor und wollte die ersten Punkte sammeln. Nach eigentlich gutem Spiel und besonders in der ersten Hälfte vielen Chancen stand man am Ende mit leeren Händen da und verlor mit 4:0. Ein gelungener Start sieht schon mal anders aus. Dementsprechend stand die Truppe am zweiten Spieltag bereits etwas unter Druck, um nicht direkt wieder in den Abstiegsstrudel zu geraten. Zu Gast war kein geringerer als der Nachbar aus Güster. Nach Rückstand gewann der BSV durch einen Doppelschlag mit 2:1 und schaffte damit das erste Erfolgserlebnis. Auch am nächsten Spieltag empfingen die Uhlenbuscher Gäste zuhause. Gegen den Aufsteiger aus Lübeck, Lübecker SC, verlor man jedoch nach schwacher Vorstellung 0:3. Im nächsten Spiel sollte diese Leistung vergessen gemacht werden und in Pölitz wieder drei Punkte geholt werden. Nach etwa einer halben Stunde, in der beide Defensivreihen im Tiefschlaf waren, stand es 3:2 für Pölitz. Aufgrund eines Unwetters war dann jedoch der Platz nicht mehr bespielbar, sodass die Schiedsrichterin das Spiel abbrach. Wie auch immer - drei Punkte hatte man also nicht geholt. Die Woche drauf war dann mit dem TSV Nahe eine komplett unbekannte Mannschaft in Breitenfelde zu Gast. Auch sie sind aufgestiegen und starteten ganz gut in die Saison. So gingen die Gäste auch in Führung, welche der BSV spät durch einen Strafstoß ausgleichen konnte. Trotz dieses späten Ausgleichs war ein Punkt irgendwie zu wenig.

Nach fünf Spieltagen standen die Blau-Weißen also mit vier Punkten und einem Spiel weniger im unteren Bereich der Tabelle. Im weiteren Verlauf der Saison sollten noch ein Paar Punkte dazu kommen. 

Teil 2 folgt... 

 
 

Nächstes Spiel BSV I:


Freitag, 26. Okt. 2018 20:00 Uhr
Verbandsliga 2018/2019
Todesfelde II
Todesfelde II
: Breitenfelde
Breitenfelde
Saisonstatistik

Mittwoch, 31. Okt. 2018 14:00 Uhr
Kreispokal
Ratzeburg
Ratzeburg
: Breitenfelde
Breitenfelde
Saisonstatistik