Höhenflug beendet PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte Verbandsliga 2018/2019
Sonntag, 14. Oktober 2018 um 17:34

Ahrensburg

Der BSV verliert mit 5:0 in Ahrensburg und lässt die Serie der ungeschlagenen Spiele reißen. Die Mannschaft bekommt zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Spiel und muss sich hinterfragen, wie so eine Leistung zustande kommen kann. 
Bereits in der zweiten Minute wurde der Gegner zum Toreschießen eingeladen. Begleitschutz im Mittelfeld führte dazu, dass sich der Stürmer die Ecke aussuchen konnte (2.). Auch im weiteren Spielverlauf tat der BSV alles dafür, dass Ahrensburg zum zweiten Tor kam. In jedem Zweikampf kam der BSV zu spät, der Gastgeber spielte sich mit einfachen Doppelpässen vor das Tor und schloss in die lange Ecke ab (20.). Aktionen der Uhlenbuscher in der Offensive waren Fehlanzeige und in den Zweikämpfen zeigte sich die Mannschaft mehr als harmlos. Die Mannschaft konnte von Glück sprechen, dass die Stormarner weitere Chancen nicht nutzen.

 

Im zweiten Durchgang kam der BSV dann zunächst zu einem Lattentreffer, doch kurz darauf gab es die nächste Einladung, gegen die sich Ahrensburg gar nicht wehren konnte. Eine lange Flanke kurz vor das Tor köpfte der Stürmer aus kurzer Distanz ungehindert ins Tor (55.). In der Folgezeit sahen die Zuschauer nichts davon, dass die Blau-Weißen Tabellenführer sind. Das Spiel war weiterhin von völliger Harmlosigkeit in der Offensive und Passivität in der Defensive geprägt. Folgerichtig hatten die Ahrensburger keine Mühe den vierten und fünften Treffer zu erzielen (76.+86.).

Der BSV verliert das erste Spiel der Saison und erlebt eine Bruchlandung des Höhenflugs. Dadurch, dass nicht einer der Spieler Normalform an den Tag legte, hatte der Gastgeber leichtes Spiel. Zu allem Überfluss schwächte sich die Mannschaft mit zwei Platzverweisen selbst.

 

BSV: Brettschneider - Lüdtke (46. Schlüter), Brüggmann, Kessler, Römer (33. Stoltenberg) - Ehlers, Lindemann, Weißleder - Riewe, Sult (63. M. Oden), Hermann

Tore:  1:0 (2.), 2:0 (20.), 3:0 (55.), 4:0 (76.), 5:0 (86.)

Schiedsrichter: Arne Jochimsen

Zuschauer: 80