BSV verpasst dritten Sieg in Folge Druckbutton anzeigen?
Spielberichte Verbandsliga 2017/2018
Montag, 09. Oktober 2017 um 14:53

Rapid Lübeck

Der Breitenfelder verliert mit 4:2 bei Rapid Lübeck und verpasst somit den dritten Sieg in Folge. Coach Holger Bieber musste aus den verschiedensten Gründen auf einige Spieler verzichten, stellte dennoch eine schlagkräftige Truppe auf den Platz.
Von Beginn an entwickelte sich auf dem engen Kunstrasen ein ausgeglichenes Spiel. So hätte der Schiedsrichter auf beiden Seiten wohl zwei Mal auf Strafstoß entscheiden müssen. Erst wurde Finn Sult zwei Mal hintereinander im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt, kurze Zeit später hatte der BSV Glück, als Mike Ehlers zu spät kam und der Elfmeterpiff ausblieb. In der Folgezeit kassierte der BSV den Rückstand. Nach einer eigenen Ecke lief man in einen Konter der Gastgeber und musste zusehen, wie der Schuss zum 1:0 oben rechts einschlug (19.). Davon noch nicht richtig erholt, kassierten die Uhlenbuscher nach einer starken Einzelleistung das zweite Gegentor (25.). Der BSV war im ersten Durchgang ebenbürtig, konnte allerdings seine Strafraumszenen nicht nutzen, sodass es mit dem 0:2-Rückstand in die Halbzeit ging.

 

Im zweiten Durchgang bekamen die Blau-Weißen dann die nächste kalte Dusche. Erneut war es eine Körpertäuschung und ein gezielter Abschluss, der zum 3:0 führte (48.). Nun wurde der BSV jedoch wach, kam immer besser ins Spiel und war nun überlegen. Immer wieder spielte man sich Chancen heraus und kam durch einen Nachschuss von Marvin Oden zum Anschlusstreffer (65.). Der BSV blieb weiter am Drücker und war drauf und dran das zweite Tor zu erzielen. So verpasste Niklas Hermann zwei Mal das Tor und Sultan Ramovic scheiterte im Eins gegen Eins freistehend am Torwart. In der Drangphase des BSV kamen die Gastgeber zum vierten Treffer. Ein Zuspiel von außen ging zwei Meter parallel zur Torlinie an mehreren Spielern inklusive Torwart vorbei, sodass der Ball vom Bein des eingewechselten Lukas Oden ins Tor sprang (78.). Doch auch das warf die Uhlenbuscher nicht aus der Bahn, denn sie spielten weiter nach vorne und wollten wieder verkürzen. Mehr als das 4:2 durch Niklas Boyn sprang jedoch nicht mehr heraus. Nach einer kurz ausgeführten Ecke köpfte Mike Ehlers den Ball auf den Torwart, den Abpraller verwertete Boyn zum 4:2 (90.). 

Der BSV verliert auswärts bei Rapid Lübeck und verpasst es, sich im gesicherten Mittelfeld zu etablieren. Allerdings kann man besonders auf der Leistung in der zweiten Halbzeit aufbauen, wo man sich eine Menge Torchancen erarbeitet hat. Als nächstes trifft der BSV am kommenden Sonntag auf Rönnau-Segeberg. Anpfiff ist um 15:00 Uhr am heimischen Uhlenbusch.

 

BSV: Brettschneider - Riewe, Brüggmann, Ehlers, T. Römer - Kessler (56. Ramovic), Gothmann - Sult (27. L. Oden), Boyn, Hermann - M. Oden (82. Seibel)

Tore: 1:0 (19.), 2:0 (25.), 3:0 (48.), 3:1 M. Oden (65.), 4:1 (78.), 4:2 Boyn (90.)

Zuschauer: 75

Schiedsrichter: Jesper Rieckmann