Knoten geplatzt - BSV gewinnt in Eichholz Druckbutton anzeigen?
Spielberichte Verbandsliga 2017/2018
Sonntag, 05. November 2017 um 20:58

Eichholz

Der Breitenfelder SV gewinnt mit 3:2 beim Tabellenvierten Eichholzer SV und schiebt sich damit auf den zehnten Tabellenplatz vor. Der Grundstein für den Auswärtssieg wird mit drei Toren in der ersten Halbzeit gelegt. Coach Holger Bieber stellte wieder auf ein 4-2-3-1 um. 
Das Spiel in Eichholz sollte auf dem sehr kleinen Kunstrasen furios starten. Nach einer geklärten Ecke kam Niklas Hermann zum Schuss, welchen Kapitän Jonas Kessler mit dem Fuß zum 0:1 ins Tor lenkte (5.). Nur kurze Zeit später konnte der BSV erhöhen. Nach einem Foul des Eichholzer Keepers an Lennart Jacobsen entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den Niklas Hermann unten links zum 0:2 verwandelte (10.). Es waren erneut wieder nur fünf Minuten gespielt, da erzielten die Uhlenbuscher das dritte Tor. Eine präzise Freistoßflanke von Lukas Oden köpfte Mike Ehlers freistehend aus zehn Metern ins Tor (15.). So war zwar erst eine Viertelstunde gespielt, der BSV führte jedoch schon 3:0. Auch in der Folgezeit war der BSV am Drücker und hatte weitere gute Chancen, um das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Doch die BSV-Offensive konnte die teils gut heraus gespielten Chancen nicht nutzen. In der Defensive standen die Blau-Weißen sicher und kompakt und ließen nahezu nicht eine klare Torchance zu, sodass es mit der Drei-Tore-Führung in die Halbzeit ging. 

Im zweiten Durchgang startete der BSV dann wie im Ersten. Kurz nach der Halbzeit vergaben Marvin Oden und Niklas Hermann die große Chance zum 0:4. Stattdessen kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer. Ein direkter Freistoß in die Torwartecke bedeutete das 1:3 (50.) Und kurze Zeit später kamen sie sogar zum zweiten Treffer. Nach einer flachen Ecke erzielten sie aus zehn Metern das 2:3 (57.). Im weiteren Spielverlauf waren die Uhlenbuscher gut damit beschäftigt, gut zu stehen und zu verteidigen. Durch starkes Zweikampfverhalten und richtige Entscheidungen befreite man sich zunächst etwas. Dementsprechend hatte man gute Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden. Doch mehrere teils tausendprozentige Chancen wurden kläglich vergeben, sodass es bis zum Schluss spannend blieb. Eine rote Karte gegen Eichholz für eine Notbremse an Marvin Oden spielte den BSV sprichwörtlich in die Karten, die drei Punkte einzufahren. 

Der BSV gewinnt aufgrund einer bärenstarken Leistung in der ersten Hälfte nicht unverdient in Eichholz. Ankreiden muss man sich die Chancenverwertung in der Schlussphase, die einem fast noch die drei Punkte gekostet haben. Zu seinem Debüt im Herrenbereich kam noch der A-Jugendliche Benedikt Weißleder, der nach etwas mehr als einer Stunde für seinen Cousin Lukas Oden eingewechselt wurde. Nachlegen möchte die Mannschaft dann am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr gegen Moisling. 

 

BSV: Brettschneider - Jacobsen, Tiedemann, Boyn, L. Oden (66. Weißleder) - Kessler, Gothmann - Moschet, Ehlers, Hermann - M. Oden (90.+3 Steinhauer)

Tore: 0:1 Kessler (5.), 0:2 Hermann (10., FE.), 0:3 Ehlers (15.), 1:3 (50), 2:3 (57.)

Zuschauer: 90

Schiedsrichter: Karsten Lubenow