Serientäter BSV schlägt auch im Derby zu Druckbutton anzeigen?
Spielberichte Verbandsliga 2017/2018
Montag, 30. April 2018 um 09:18

BSSV

Der BSV gewinnt das Derby gegen den Büchen-Siebeneichener SV mit 2:1 (1:0) und steht nun bei zehn ungeschlagenen Spielen in Serie. Durch den Erfolg bleibt die Truppe auf dem achten Tabellenplatz, kann jedoch mit vier Nachholspielen in der Hinterhand noch ein paar Plätze nach oben gut machen. Coach Holger Bieber musste auf Fabian Seibel (Urlaub), Maurice Bernotat (krank) und Torben Römer (private Gründe) verzichten, konnte im Gegensatz dazu aber wieder auf Niklas Hermann und Marvin Oden zurück greifen. 
Bereits von Beginn an entwickelte sich ein flottes Spiel, wo beide Mannschaften zu guten Gelegenheiten kamen. Zunächst fehlte Büchen vor dem Tor der letzte Schritt, kurze Zeit später traf Niklas Hermann auf der Gegenseite nur die Latte. Kurze Zeit später musste Kapitän Jonas Kessler angeschlagen den Platz verlassen. Für ihn kam Benedikt Weißleder in die Partie. Drei Minuten später ging der BSV dann in Führung. Einen zentralen Freistoß spielte Lukas Oden zentral in die Gasse, wo Mike Ehlers auf Marvin Oden ablegte. Oden zirkelte den Ball aus etwa 18 Metern mit links in die rechte obere Ecke (20.). In der Folgezeit übernahm Büchen die Kontrolle über das Spiel und kam zu aussichtsreichen Möglichkeiten. Entweder scheiterten sie am stark aufspielenden BSV-Keeper Brettschneider, zielten knapp vorbei oder tappten häufig in die Abseitsfalle der BSV-Defensive. Die Uhlenbuscher hingegen kamen nur nach einer Ecke fast zum zweiten Tor, scheiterten aus kurzer Entfernung allerdings am Keeper der Gäste. 

 

Im zweiten Durchgang dann fast das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Der BSSV hatte die Kontrolle über das Spiel und der BSV konzentrierte sich hauptsächlich auf die Defensivarbeit. Erneut kamen sie zu einigen Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Zum einen scheiterten sie an Keeper Brettschneider, zum anderen am eigenen Unvermögen. Zudem standen sie häufig in der verbotenen Zone, sodass keine Gefahr entstehen konnte. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr rannte Büchen an, was dazu führte, dass der BSV mehr Räume zum Kontern bekam. Nachdem sich Marvin Oden über die linke Seite durchtankte, war es Niklas Hermann, der freistehend aus elf Metern auf 2:0 erhöhen konnte. Der Ball versprang jedoch, sodass dieser auf den Parkplatz flog. Kurze Zeit später machte es Finn Sult dann besser. Er ließ seine Gegenspieler auf der linken Seite wie Slalomstangen stehen, lief auf den Torwart zu und vollendete den Konter in der langen Ecke zum umjubelten 2:0 (86.). Dies sollte nun die vermeintliche Vorentscheidung sein, doch Büchen kam in der ersten der fünf Minuten Nachspielzeit zum Anschluss. Ein langer Ball konnte nicht verteidigt werden, sodass der Stürmer der Gäste den Ball mit zwei Kontakten in die Maschen schoss (90.+1). In der Nachspielzeit hatte Büchen dann nichts Zwingendes mehr, der BSV hatte durch Konter gute Möglichkeiten auf 3:1 zu erhöhen, ließ diese Möglichkeiten jedoch liegen. 

Der BSV gewinnt aufgrund des Chancenverhältnisses eventuell etwas glücklich, aufgrund der Effizienz vor dem Tor aber nicht unverdient das Derby. Durch diesen Erfolg hat die Truppe nun alle drei Mannschaften aus den Top-3 (Lübecker SC, Büchen, Tangstedt) in der Rückrunde geschlagen und bleibt auch in den Kreisderbys (Ratzeburg, Güster, Büchen) ungeschlagen. Viel Zeit zur Erholung bleibt allerdings nicht, denn bereits morgen geht es mit dem Nachholspiel gegen Moisling weiter. Anpfiff am Uhlenbusch ist um 13:00 Uhr. Danach können dann alle gemeinsam zu um 15:30 Uhr nach Güster, um die 2.Herren im Pokalfinale zu unterstützen. 

 

BSV: Brettschneider - Jacobsen, Tiedemann, Brüggmann, L. Oden - Kessler (17. Weißleder), Gothmann (72. Riewe) - Sult, Ehlers, Hermann - M. Oden (89. Geese)

Tore: 1:0 M. Oden (20.), 2:0 Sult (86.), 2:1 (90.+1) 

Zuschauer: 170

Schiedsrichter: Marcel Görlitz