Möllner SV I - BSV II 0:3 (0:3) Druckbutton anzeigen?
News
Montag, 25. September 2017 um 15:39

BSVUnsere 2. Mannschaft besiegt den Nachbarn aus der „Großstadt“ sensationell mit 3:0 und mutiert zunehmend zum Team der Stunde. Gegen uninspirierte Gastgeber demonstrierte die Elf von Trainer Martensen von Beginn an mannschaftliche Geschlossenheit und konnte mit viel Kampf und Einsatz einen verdienten Dreier einfahren.

Seien wir ehrlich: Mit dem, was an diesem Tag passierte, hatten nur die wenigsten gerechnet. Bekanntlich ist die MSV als Ligamannschaft einer 18.000 Einwohnerstadt in der A-Klasse eigentlich falsch aufgehoben und mehr als gewillt mit viel Engagement und dem nötigen (Klein-)Geld die Liga wieder zu verlassen. Nach einem guten Pokalspiel gegen unsere Erste und einem ordentlichen Testspiel gegen Siebenbäumen I unter der Woche trat man auf Möllner Seite mit viel Selbstvertrauen auf. Von „Torverhältnis ausbauen“ war gar die Rede. Dass an diesem dann doch alles anders kam, war vor allem einem Umstand zu verdanken: Dem blanken Siegeswillen auf Breitenfelder Seite. Das Trainerteam um Martensen hatte diesen die ganze Woche beschworen, die Jungs die Stimmung innerhalb der Mannschaft hochgehalten, der Spielverlauf zu Beginn tat sein Übriges. Kompakt stehend überließen unsere Blau-Weißen dem Gegner viel Ball und Raum und waren in der eigenen „Kampfzone“ dann doch überaus präsent. Nach Ballgewinn ging es zügig nach vorn. Einige Halbchancen in den ersten Minuten waren die Folge.

In der 14. Spielminute dann der erste Streich. Sultan Ramovic (bis zum Jahreswechsel noch Möllner) wurde im Strafraum gelegt und verwandelte den nicht unstrittigen Elfer selbst. 0:1.

Nur fünf Minuten später. Langer Ball aus der BSV-Hälfte und plötzlich tauchte Thorge Kessler allein vor dem Möllner Gehäuse auf. 18 Jahre, erstes Herrenjahr, erstes Derby, aber schon kühl wie eine Gletscherspalte. Buff. 0:2. Freudentaumel überall. Während die Möllner sich mal wieder mehr mit der Frage beschäftigten, ob der Elfer nun wirklich ein Elfer und das 0:2 nicht doch aus Abseitsposition erzielt worden war, blieben unsere Jungs bei ihrem Spiel. Die Belohnung kam kurz vor der Pause. Wieder tänzelte der starke Ramovic Gegner samt Keeper aus und schob zum kaum mehr zu begreifenden 3:0 aus BSV-Sicht ein. Unfassbar. Zumal der umtriebige Oguz sogar noch die Chance zum 4:0 vor der Pause hatte. Die vielen Zuschauer, zum Großteil aus Breitenfelde, bekamen ein kleines Spektakel geboten. 

Zweite Hälfte, ähnliches Spiel. Mölln nun mit etwas mehr Durchschlagskraft, aber ohne wirklichen Plan. Der BSV wiederum nicht mehr ganz so konterstark. Für eine Großchance durch Celik zum 4:0 reichte es dennoch. Der Rest des Spiels ist schnell erzählt. Kleinere Neckereien und am Ende zwei Einschussmöglichkeiten für die Gastgeber, die ein erneut sehr starker Lukas Oden (übrigens nicht Urheber dieser Berichte) herausragend vereitelte.

Steht am Ende ein ebenso sensationeller wie hochverdienter 3:0 Auswärtssieg auf dem ehrwürdigen Möllner Waldsportplatz. Mit viel Derbyfieber konnten unsere Jungs die mitunter fehlende individuelle Qualität ausgleichen und durchaus sehenswerte Nadelstiche setzen. Die Geschlossenheit der Mannschaft und ihre positive Stimmung macht Lust auf mehr. Mehr gibt es dann hoffentlich bereits in der nächsten Woche, wenn die Elf aus Mustin auf dem Uhlenbusch gastiert.

 

BSV: L. Oden – Hammer, Schläfke, Seibel, Rieckhoff – Zunker, Stärker – Ramovic, T. Kessler (75. Paulsen), Z. Celik – M. Oguz (75. Roggon)

Tore: 0:1 Ramovic (14.), 0:2 T. Kessler (20.), 0:3 Ramovic (38.)