BSV nicht überzeugend, aber erfolgreich Druckbutton anzeigen?
Spielberichte
Samstag, 10. August 2019 um 21:23

Der BSV gewinnt auswärts beim SV Tungendorf in Neumünster mit 3:0 und bleibt damit in der Landesliga ungeschlagen. Durch diesen Erfolg übernachtet die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz. Trainer David Martensen nahm dazu im Vergleich zum Erfolg in Eichede drei Wechsel in der Startelf vor. Für Mike Ehlers, Andreas Wascher und Torben Römer

Die Jungs vom Uhlenbusch begangen fahrig und bekamen zu Anfang nicht wirklich Zugriff auf das Spiel. Denn zunächst waren es die Gastgeber, die auf heimischen Platz das Spiel in die Hand nahmen und zu ersten Torchancen kamen. Die erste dieser Chancen vereitelte BSV-Keeper Lukas Oden in letzter Sekunde, kurze Zeit später wurde ein Treffer wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Zudem scheiterten die Tungendorfer an der Querlatte des BSV-Gehäuses. Als diese drei heiklen Situationen überstanden waren, gingen die Uhlenbuscher plötzlich in Führung. Allerdings brauchten sie dafür die Hilfe der Gastgeber. Nach einer Ecke segelte der Torwart unter dem Ball durch, sodass der Ball an die Brust des überraschten Verteidigers und von dort in das Tor sprang (27.). Nur kurze Zeit später erhöhte Marvin Oden für seine Farben. Nach einem Zuspiel durch die löchrige SVT-Defensive schob er den Ball flach in die kurze Ecke zum 0:2 (32.). Der BSV war nun aktiver und setzte noch den dritten Treffer obendrauf. Nach feinem Zuspiel von Lennart Jacobsen über die rechte Seite war es Jonas Kessler, der sich im Strafraum drehen konnte und in die lange Ecke abschließen konnte (36.). Die drei Treffer bedeuteten dann auch den Halbzeitstand. Trotz dieser Führung konnte man mit dieser Leistung nicht zufrieden sein. Dementsprechend laut und deutlich fiel auch die Halbzeitansprache von Trainer David Martensen aus.

Im zweiten Durchgang musste die Mannschaft dann deutlich mehr investieren, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Doch zunächst schwächte sich der Gegner selber, nachdem ein Mittelfeldspieler nach einer Beleidigung vorzeitig des Feldes verwiesen wurde. Die restliche Zeit der zweiten Hälfte ist dann schnell erzählt. Der BSV übernahm die Kontrolle, schaltete ein bis zwei Gänge herunter und machte nun nicht mehr als nötig. Der Gegner aus Neumünster konnte nun nicht mehr investieren und kam lediglich zu zwei Torchancen, die Lukas Oden allerdings aus kurzer Distanz entschärfte. In der Offensive gingen die Blau-Weißen dann nicht mehr ins Risiko, kamen dennoch noch zu einigen Toraktionen, die entweder leichtfertig vergeben oder nicht komplett zuende gespielt wurden, sodass am Ende der Halbzeitstand auch den Endstand bedeutete. 

Der BSV überzeugt besonders in der ersten Hälfte nicht, schießt dennoch drei Tore und legt damit den Grundstein des Erfolgs. Gegen Comet Kiel am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr muss die Mannschaft nun eine Schippe drauf legen, um erneut erfolgreich zu sein.

 

BSV: L. Oden - Sommer, Stoltenberg (46. Tiedemann), Lindemann, Jacobsen - Gothmann, Kessler (78. L. Hermann) - Wernecke (61. Bachert), Schlüter, Hermann - M. Oden

Tore: 0:1 Eigentor (27.), 0:2 M. Oden (32.), 0:3 Kessler (36.)

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Konrad Zesch